ANIMA, No. 22
Sumatra-Orang-Utan (Pongo abelii)

Der Orang-Utan (malaiisch für „Waldmensch“) lebt in den Baumkronen der dichtesten Regenwälder Indonesiens und kommt nur selten auf den Boden. Er baut aus Zweigen regelmäßig Schlafnester. Große Backenwülste sind das Kennzeichen alter Männchen. Diese Menschenaffen ernähren sich fast rein vegetarisch. Vor allem wegen der gestiegenen Nachfrage nach Palmöl, das in vielen Kosmetikprodukten Verwendung findet, wird der Lebensraum der Orang Utans zunehmend zerstört. Der Bestand der Orang Utans gilt als stark gefährdet.

Ebenfalls ein Präparat des berühmten Taxidermisten Herman H. ter Meer.

Quelle: Senckenberg Institut